QG goes Kabarett

Dämmen, was, warum? Antworten darauf gab unser Sprecher Clemens Hecht bei der Experimente-Show DämmWeise. Diese hielt am 3. März 2017 auf der Energiesparmesse Wels Premiere. Rede & Antwort stand er dem Messepublikum sowie dem Moderator, Kabarettisten Martin Puntigam, bekannt von den Science Busters.

CO2, Ökologischer Fußabdruck, Heizwärmebedarf, Recycling, EPS
Beim Dämmen kommen viele (Fach-) Begriffe zum Einsatz, die dem Verbraucher oft nichts sagen. Hinzu verunsichern mediale Berichterstattungen, die auf fälschlichen Informationen fußen. Anlass genug für uns, Dämmen in neuem Format zu erklären. „Mit der Experimente-Show haben wir eine gute Form gefunden, unsere Anliegen unterhaltsam zu vermitteln. Salopp gesagt, geht´s um sachlich richtige Informationen rund ums Dämmen und Vollwärmeschutz“, so Clemens Hecht.

Da wir nicht zuletzt aktiv für die Energiezukunft tätig sind, wurde die Energiesparmesse Wels als Veranstaltungsort sorgfältig gewählt. „Wir wollen ein Bewusstsein erzeugen. Denn wer versteht, was hinter Begriffen wie zum Beispiel dem CO2 steckt, der wird auch die Notwendigkeit der CO2-Einsparung beim Klimaschutz verstehen“, so Clemens Hecht und nennt damit eines der Beispiele aus der Experimente-Show.   

 

Weitere Informationen zum Hintergrund der Show gibt Clemens Hecht auf dem EnergieBlog der SBAUSPARKASSE wieder.

 

Hier geht’s zu den Videos. Zur Verfügung stehen:

Warum wir dämmen, 6:46 Minuten
Durch Erderwärmung und Klimawandel wird es ohnehin wärmer, warum sollen wir dämmen? Antworten auf diese Frage und warum der Hund ein Klimasünder ist.
Stichworte: Dämmen fürs ganze Jahr, CO2-Anreicherung, Ökologischer Fußabdruck, Klimaziele, EPS, Luft als Dämmstoff.

Dämmen im Experiment, 4:57 Minuten
Dämmen, ein relativ schönes Zeitwort mit einem Umlaut und einem Doppelkonsonant. Aber wie dämmt man eigentlich? Antwort auf diese Frage geben Clemens Hecht und ein gedämmtes Häferl.
Stichworte: Wärmeverlust, Dämmstoff, gutes CO2.

Recycling von EPS (auch als Styropor bekannt), 5:09 Minuten
Ist Entsorgung von Styropor ein Problem? Styropor besteht zu etwa 98 Prozent aus Luft, der Rest ähnelt dann einer appetitlichen Panadelsuppe. Diese soll nicht gegessen werden, sondern in den Rohstoffkreislauf zurückkehren, für neues EPS.
Stichworte: Rohstoffkreislauf, EPS, Styropor, Lösemittel, CreaSolve Prozess, Panadelsuppe.

CO2 ist unsichtbar, riecht nicht, schmeckt nicht. 2:41 Minuten
Was haben eine Kerze, Essig und Backpulver mit dem schwer fassbaren CO2 am Hut?
Stichworte: Natriumhydrogencarbonat, Sauerstoff, CO2.
 

  • QG-Videoclips DämmWeise, screenshot
    QG-Videoclips DämmWeise, screenshot
    668 x 474px
« Zurück zur Übersicht