Direkt auf eine unserer Seiten wechseln: Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) ETHOUSE Award Verarbeitungsrichtlinie (VAR) Zum Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) Zum ETHOUSE Award Zur Verarbeitungsrichtlinie (VAR)

Seitensuche

Search

The search found 89 results in 0.051 seconds.

Search results

    Qualifizierte Verarbeitung! Positionspapier der ARGE QG WDS und der GSG WDVS

    Gemäß der Leistungsbeschreibung Hochbau ist für die Verarbeitung von Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) qualifiziertes Personal vorzusehen *). Dazu wird vielfach diskutiert, welche und wie viele Personen dies auf der Baustelle, in einer Partie betrifft.

    Seitens der Autoren der Leistungsbeschreibung erfolgte nun eine entsprechende Klarstellung: „Grundsätzlich sollten alle Arbeiter der Partie diese Qualifikation aufweisen. In der Praxis wird jedoch mit 1 qualifizierten Arbeiter je Partie (maximal 3-4 Mann) das Auskommen möglich sein – dies liegt aber dann im Ermessenspielraum des AG.“

    Europäischer Fachkongress

    Am 5. Oktober 2017 findet das 4. internationale ETICS-Forum in Warschau statt. Der europäische Verband für WDVS, die EAE (European Association for ETICS), lädt Experten und Expertinnen aus ganz Europa ein – QG-Sprecher Clemens Hecht ist dabei. Der gemeinsame Nenner: aktuelle Branchenthemen rund um WDVS.

    WDVS-Schulung: Richtig Planen & Verarbeiten

    Österreichs Bauwirtschaft arbeitet unbestritten auf hohem Niveau. Eine fehlerhafte Ausführung oder der Einsatz falscher Materialien hat aber eklatante Folgen. Wer also mit einem Hightech-Produkt wie dem WDVS am Bau pfuscht, darf sich nicht über spätere Schäden wundern. Unsere Lösung: Der zertifizierte Fachverarbeiter für WDVS. Die neue Ausbildungssaison an Österreichs BAUAkademien startet bald und die ZFV-Initiative geht damit ins elfte Jahr ihres Bestehens.

    Wie hoch ist die Lebensdauer von WDVS?

    Verschiedene Dämmstoffe werden in Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) seit den 1960er-Jahren für die Energieeinsparung bei Gebäuden eingesetzt. Die Lebensdauer für WDVS wurde bisher häufig mit 25 bis 40 Jahren angegeben. Auf Basis neuerer Untersuchungen kann davon ausgegangen werden, dass je nach technischer Ausführung (inklusive Planung, Verarbeitung, Pflege und Wartung) des gesamten WDVS, eine Nutzungsdauer von 50 bis 60 Jahren erreicht wird, somit stehen diese in ihrer Lebensdauer anderen Fassadenkonstruktionen in nichts nach. Erschienen April 2015, A3 DAS BAUMAGAZIN

    Vorteile

    Die Vorteile von WDVS auf einen Blick: 

    • Weniger Heizkosten
      WDVS schützen vor Wärmeverlust über die Gebäudeaußenwand. Weil das die Heizkosten dramatisch verringert, amortisieren sich die Investitionskosten in überschaubarer Zeit.
       
    • Erhöhter Wohnkomfort
      Behaglich warm im Winter, angenehm kühl im Sommer: WDSV schaffen zu allen Jahreszeiten ein gesundes, ausgeglichenes Raumklima.
       
    • Klimaschutz

Pages