Unsere Seiten: Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) ETHOUSE Award Verarbeitungsrichtlinie (VAR) Zum Zertifizierter Fachverarbeiter (ZFV) Zum ETHOUSE Award Zur Verarbeitungsrichtlinie (VAR)

Seitensuche

Ihr Suche ergab 116 Treffer in 0.149 Sekunden.

Suchergebnisse

    Welche Vorteile bringt ein Vollwärmeschutz? Zahlt sich thermisch Sanieren aus?

    Der Begriff „Fassade“ leitet sich aus dem lateinischen facies für Angesicht ab. Es ist das gestaltete „Gesicht“ eines Gebäudes. Da steckt nicht nur mehr da-hinter, sondern auch mehr drin! Hatten früher „Fassaden“ repräsentative Aufgaben, man denke dabei an „Prunkfassaden“, wurde teilweise sogar in Vorder- und / oder Rückansicht unterschieden, sind heutige Fassaden eines Gebäudes deren gesamte Hülle. Eine moderne Fassade erfüllt somit zahlreiche Aufgaben, dies gilt im Besonderen auch für eine Fassade mit einem Wärmedämmverbundsystem (WDVS) – einem Vollwertschutz.

    Videos online: Experimente-Show mit Kabarettist Martin Puntigam veranschaulicht Dämmen

    Die Experimente-Show DämmWeise der ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG WDS) in Kooperation mit der Energiesparmesse Wels veranschaulicht auf humorvolle Weise Vollwärmeschutz. Kabarettist Martin Puntigam moderierte die Show zum dritten Mal, Rede und Antwort stand abermals QG-Sprecher DI Dr. Clemens Hecht. Sechs Videoclips stehen zum Teilen zur Verfügung.

    Zertifizierte Fachverarbeiter für Wärmedämmverbundsystem beauftragen

    Wie kommt ein zertifizierter WDVS-Fachverarbeiter auf Ihre Baustelle? 

    Für die Verarbeitung von Wärmedämmverbundsystemen ist gemäß der Leistungsbeschreibung Hochbau der Einsatz von entsprechend qualifiziertem Personal vorzusehen. Betriebe, die zertifizierter WDVS-Fachverarbeiter (ZFV) beschäftigen, finden Sie auf unserem Online-Portal.

    http://zfv.waermedaemmsysteme.at/betriebe

    M8 - Anschlussprofile

    Für einen schlagregensicheren Anschluss des WDVS an Fenster, Türen und ähnlichen Bauteile (in Folge Fenster) werden Mindestanforderungen an die Bewegungsaufnahme der Anschlussprofile gestellt.

    In ÖNORM B 6400 (Ausgabe: 2011-09-01) Außenwand-Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) – Planung“ werden in Anhang D (informativ) Tabelle D.2 ― Empfehlungen für die Ausführung von Anschlüssen an Fenster, Türen und Fenstertüren abhängig von der Lage und Größe (Architekturlichte) gegeben.
    Ergänzend dazu werden Spezifizierungen gegeben.

Seiten